museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum für Asiatische Kunst Trai Phum Phra Ruang - Die drei Welten - ไตรภูมิพระร่วง (1776)

Trai Phum Phra Ruang - Die drei Welten - ไตรภูมิพระร่วง (1776)

Die Abhandlung Trai Phum Phra Ruang (Thai ไตรภูมิพระร่วง, „Die Drei Welten nach König Ruang“), auch Traibhūmikathā (Sanskrit, „Predigt über die drei Welten“; Thai ไตรภูมิกถา Traiphumikatha) genannt stammt ursprünglich aus dem 14. Jahrhundert und ist eines der ältesten Werke der Literatur Thailands. Beschrieben wird das Universium, welches nach den damaligen Vorstellungen aus drei Welten (Götterwelt, Menschenwelt, Unterwelt) bestand. Die vorliegende Handschrift ist ein Faltmanuskript (Leporello) und zeichnet sich durch Format und Ausstattung als Prachthandschrift aus. Sie entstand im Auftrag des Thai-Königs Taksin (1734-1782) und fasst in den beschrifteten Bildern das Wissen über die drei Welten zusammen.

[ 61 Objects ]

Bilderhandschrift Traiphum

Das Leporello stammt aus Thonburi, welches heute ein Ortsteil von Bangkok ist.

Bilderhandschrift Traiphum

Text-Vorwort

Vermutlich eine bildliche Vorstellung des Nirvāṇa aus der Bilderhandschrift "Trai-phum". Die exakt datierte Handschrift zeigt in 109 Bildern das Wissen über die drei Welten (Götterwelt, Menschenwelt, Unterwelt). Die Handschrift ist ein Faltmanuskript (Leporello) und zeichnet sich durch Format und Ausstattung als Prachthandschrift aus. Sie entstand im Auftrag des Thai-Königs Taksin und fasst in den beschrifteten Bildern das Wissen über die drei Welten zusammen.

Text-Vorwort

Text-Fortsetzung

Vermutlich eine bildliche Vorstellung des Nirvāṇa aus der Bilderhandschrift "Trai-phum". Die exakt datierte Handschrift zeigt in 109 Bildern das Wissen über die drei Welten (Götterwelt, Menschenwelt, Unterwelt). Die Handschrift ist ein Faltmanuskript (Leporello) und zeichnet sich durch Format und Ausstattung als Prachthandschrift aus. Sie entstand im Auftrag des Thai-Königs Taksin und fasst in den beschrifteten Bildern das Wissen über die drei Welten zusammen.

Text-Fortsetzung

Die erhabene Stadt Nibaphān

Vermutlich eine bildliche Vorstellung des Nirvāṇa aus der Bilderhandschrift "Trai-phum". Die exakt datierte Handschrift zeigt in 109 Bildern das Wissen über die drei Welten (Götterwelt, Menschenwelt, Unterwelt). Die Handschrift ist ein Faltmanuskript (Leporello) und zeichnet sich durch Format und Ausstattung als Prachthandschrift aus. Sie entstand im Auftrag des Thai-Königs Taksin und fasst in den beschrifteten Bildern das Wissen über die drei Welten zusammen.

Die erhabene Stadt Nibaphān

Die 8 Arten der edlen Wesen

Aus der Bilderhandschrift "Trai-phum". Die exakt datierte Handschrift zeigt in 109 Bildern das Wissen über die drei Welten (Götterwelt, Menschenwelt, Unterwelt). Die Handschrift ist ein Faltmanuskript (Leporello) und zeichnet sich durch Format und Ausstattung als Prachthandschrift aus. Sie entstand im Auftrag des Thai-Königs Taksin und fasst in den beschrifteten Bildern das Wissen über die drei Welten zusammen.

Die 8 Arten der edlen Wesen

Wellen und Text

Vermutlich eine bildliche Vorstellung des Nirvāṇa aus der Bilderhandschrift "Trai-phum". Die exakt datierte Handschrift zeigt in 109 Bildern das Wissen über die drei Welten (Götterwelt, Menschenwelt, Unterwelt). Die Handschrift ist ein Faltmanuskript (Leporello) und zeichnet sich durch Format und Ausstattung als Prachthandschrift aus. Sie entstand im Auftrag des Thai-Königs Taksin und fasst in den beschrifteten Bildern das Wissen über die drei Welten zusammen.

Wellen und Text

Der erfolgreiche Meditierende

Aus der Bilderhandschrift "Trai-phum". Die exakt datierte Handschrift zeigt in 109 Bildern das Wissen über die drei Welten (Götterwelt, Menschenwelt, Unterwelt). Die Handschrift ist ein Faltmanuskript (Leporello) und zeichnet sich durch Format und Ausstattung als Prachthandschrift aus. Sie entstand im Auftrag des Thai-Königs Taksin und fasst in den beschrifteten Bildern das Wissen über die drei Welten zusammen.

Der erfolgreiche Meditierende

Akhanithāphrom (akaniṣṭha-Himmel)

Aus der Bilderhandschrift "Trai-phum". Die exakt datierte Handschrift zeigt in 109 Bildern das Wissen über die drei Welten (Götterwelt, Menschenwelt, Unterwelt). Die Handschrift ist ein Faltmanuskript (Leporello) und zeichnet sich durch Format und Ausstattung als Prachthandschrift aus. Sie entstand im Auftrag des Thai-Königs Taksin und fasst in den beschrifteten Bildern das Wissen über die drei Welten zusammen.

Akhanithāphrom (akaniṣṭha-Himmel)

Die Sudassī- & Sudassa-Welt

Aus der Bilderhandschrift "Trai-phum". Die exakt datierte Handschrift zeigt in 109 Bildern das Wissen über die drei Welten (Götterwelt, Menschenwelt, Unterwelt). Die Handschrift ist ein Faltmanuskript (Leporello) und zeichnet sich durch Format und Ausstattung als Prachthandschrift aus. Sie entstand im Auftrag des Thai-Königs Taksin und fasst in den beschrifteten Bildern das Wissen über die drei Welten zusammen.

Die Sudassī- & Sudassa-Welt

Die Atappā- & Avihā-Welt

Aus der Bilderhandschrift "Trai-phum". Die exakt datierte Handschrift zeigt in 109 Bildern das Wissen über die drei Welten (Götterwelt, Menschenwelt, Unterwelt). Die Handschrift ist ein Faltmanuskript (Leporello) und zeichnet sich durch Format und Ausstattung als Prachthandschrift aus. Sie entstand im Auftrag des Thai-Königs Taksin und fasst in den beschrifteten Bildern das Wissen über die drei Welten zusammen.

Die Atappā- & Avihā-Welt

Vehapphalā- und Asaññasatta-Welt

Aus der Bilderhandschrift "Trai-phum". Die exakt datierte Handschrift zeigt in 109 Bildern das Wissen über die drei Welten (Götterwelt, Menschenwelt, Unterwelt). Die Handschrift ist ein Faltmanuskript (Leporello) und zeichnet sich durch Format und Ausstattung als Prachthandschrift aus. Sie entstand im Auftrag des Thai-Königs Taksin und fasst in den beschrifteten Bildern das Wissen über die drei Welten zusammen.

Vehapphalā- und Asaññasatta-Welt

Lom Pralai (Wind der Zerstörung)

Aus der Bilderhandschrift "Trai-phum". Die exakt datierte Handschrift zeigt in 109 Bildern das Wissen über die drei Welten (Götterwelt, Menschenwelt, Unterwelt). Die Handschrift ist ein Faltmanuskript (Leporello) und zeichnet sich durch Format und Ausstattung als Prachthandschrift aus. Sie entstand im Auftrag des Thai-Königs Taksin und fasst in den beschrifteten Bildern das Wissen über die drei Welten zusammen.

Lom Pralai (Wind der Zerstörung)

Zerstörendes Wasser

Aus der Bilderhandschrift "Trai-phum". Die exakt datierte Handschrift zeigt in 109 Bildern das Wissen über die drei Welten (Götterwelt, Menschenwelt, Unterwelt). Die Handschrift ist ein Faltmanuskript (Leporello) und zeichnet sich durch Format und Ausstattung als Prachthandschrift aus. Sie entstand im Auftrag des Thai-Königs Taksin und fasst in den beschrifteten Bildern das Wissen über die drei Welten zusammen.

Zerstörendes Wasser

Das Pralai-Feuer

Aus der Bilderhandschrift "Trai-phum". Die exakt datierte Handschrift zeigt in 109 Bildern das Wissen über die drei Welten (Götterwelt, Menschenwelt, Unterwelt). Die Handschrift ist ein Faltmanuskript (Leporello) und zeichnet sich durch Format und Ausstattung als Prachthandschrift aus. Sie entstand im Auftrag des Thai-Königs Taksin und fasst in den beschrifteten Bildern das Wissen über die drei Welten zusammen.

Das Pralai-Feuer

3 Stufen des Brahmā

Aus der Bilderhandschrift "Trai-phum". Die exakt datierte Handschrift zeigt in 109 Bildern das Wissen über die drei Welten (Götterwelt, Menschenwelt, Unterwelt). Die Handschrift ist ein Faltmanuskript (Leporello) und zeichnet sich durch Format und Ausstattung als Prachthandschrift aus. Sie entstand im Auftrag des Thai-Königs Taksin und fasst in den beschrifteten Bildern das Wissen über die drei Welten zusammen.

3 Stufen des Brahmā

Der Paranimmita-vasavatti-Himmel

Aus der Bilderhandschrift "Trai-phum". Die exakt datierte Handschrift zeigt in 109 Bildern das Wissen über die drei Welten (Götterwelt, Menschenwelt, Unterwelt). Die Handschrift ist ein Faltmanuskript (Leporello) und zeichnet sich durch Format und Ausstattung als Prachthandschrift aus. Sie entstand im Auftrag des Thai-Königs Taksin und fasst in den beschrifteten Bildern das Wissen über die drei Welten zusammen.

Der Paranimmita-vasavatti-Himmel

Der Nimmānaratī-Himmel

Aus der Bilderhandschrift "Trai-phum". Die exakt datierte Handschrift zeigt in 109 Bildern das Wissen über die drei Welten (Götterwelt, Menschenwelt, Unterwelt). Die Handschrift ist ein Faltmanuskript (Leporello) und zeichnet sich durch Format und Ausstattung als Prachthandschrift aus. Sie entstand im Auftrag des Thai-Königs Taksin und fasst in den beschrifteten Bildern das Wissen über die drei Welten zusammen.

Der Nimmānaratī-Himmel

Diese Stufe der Götterwelt heißt Tuṣitā-Himmel

Aus der Bilderhandschrift "Trai-phum". Die exakt datierte Handschrift zeigt in 109 Bildern das Wissen über die drei Welten (Götterwelt, Menschenwelt, Unterwelt). Die Handschrift ist ein Faltmanuskript (Leporello) und zeichnet sich durch Format und Ausstattung als Prachthandschrift aus. Sie entstand im Auftrag des Thai-Königs Taksin und fasst in den beschrifteten Bildern das Wissen über die drei Welten zusammen.

Diese Stufe der Götterwelt heißt Tuṣitā-Himmel

Diese Götterwelt heisst Yāmā

Aus der Bilderhandschrift "Trai-phum". Die exakt datierte Handschrift zeigt in 109 Bildern das Wissen über die drei Welten (Götterwelt, Menschenwelt, Unterwelt). Die Handschrift ist ein Faltmanuskript (Leporello) und zeichnet sich durch Format und Ausstattung als Prachthandschrift aus. Sie entstand im Auftrag des Thai-Königs Taksin und fasst in den beschrifteten Bildern das Wissen über die drei Welten zusammen.

Diese Götterwelt heisst Yāmā

Trāyastriṃśa-Himmel (Der Himmel Indras)

Aus der Bilderhandschrift "Trai-phum". Die exakt datierte Handschrift zeigt in 109 Bildern das Wissen über die drei Welten (Götterwelt, Menschenwelt, Unterwelt). Die Handschrift ist ein Faltmanuskript (Leporello) und zeichnet sich durch Format und Ausstattung als Prachthandschrift aus. Sie entstand im Auftrag des Thai-Königs Taksin und fasst in den beschrifteten Bildern das Wissen über die drei Welten zusammen.

Trāyastriṃśa-Himmel (Der Himmel Indras)

Im Trāyastriṃśa-Himmel (Himmel Indras)

Aus der Bilderhandschrift "Trai-phum". Die exakt datierte Handschrift zeigt in 109 Bildern das Wissen über die drei Welten (Götterwelt, Menschenwelt, Unterwelt). Die Handschrift ist ein Faltmanuskript (Leporello) und zeichnet sich durch Format und Ausstattung als Prachthandschrift aus. Sie entstand im Auftrag des Thai-Königs Taksin und fasst in den beschrifteten Bildern das Wissen über die drei Welten zusammen.

Im Trāyastriṃśa-Himmel (Himmel Indras)

Lichtstrahlen

Aus der Bilderhandschrift "Trai-phum". Die exakt datierte Handschrift zeigt in 109 Bildern das Wissen über die drei Welten (Götterwelt, Menschenwelt, Unterwelt). Die Handschrift ist ein Faltmanuskript (Leporello) und zeichnet sich durch Format und Ausstattung als Prachthandschrift aus. Sie entstand im Auftrag des Thai-Königs Taksin und fasst in den beschrifteten Bildern das Wissen über die drei Welten zusammen.

Lichtstrahlen

Der Heilige reist auf drei Wegen, den Jahreszeiten folgend.

Aus der Bilderhandschrift "Trai-phum". Die exakt datierte Handschrift zeigt in 109 Bildern das Wissen über die drei Welten (Götterwelt, Menschenwelt, Unterwelt). Die Handschrift ist ein Faltmanuskript (Leporello) und zeichnet sich durch Format und Ausstattung als Prachthandschrift aus. Sie entstand im Auftrag des Thai-Königs Taksin und fasst in den beschrifteten Bildern das Wissen über die drei Welten zusammen.

Der Heilige reist auf drei Wegen, den Jahreszeiten folgend.

Die Caturmahārājikā-Welt mit den 4 Welthütern (Himmelsrichtungen)

Aus der Bilderhandschrift "Trai-phum". Die exakt datierte Handschrift zeigt in 109 Bildern das Wissen über die drei Welten (Götterwelt, Menschenwelt, Unterwelt). Die Handschrift ist ein Faltmanuskript (Leporello) und zeichnet sich durch Format und Ausstattung als Prachthandschrift aus. Sie entstand im Auftrag des Thai-Königs Taksin und fasst in den beschrifteten Bildern das Wissen über die drei Welten zusammen.

Die Caturmahārājikā-Welt mit den 4 Welthütern (Himmelsrichtungen)